Kalter Krieg in Sevilla

Sat1-Moderator Hansi Küpper zu Beginn des “Endspiels” um das Weiterkommen in der Europa-League zwischen dem FC Sevilla und Borussia Dortmund mit einer kurzen Vorstellungsrunde:
“Die Schiedsrichter kommen aus der Sowjetunion!”

Dann kann für den BVB ja nichts schiefgehen, die pfeifen bestimmt nicht für Franko-Spanien…

Edit: Kurze Zeit später dann: “Die Schiedsrichter kommen natürlich aus Russland, nicht aus der Sowjetunion.” Der BVB schied dann auch aus…

Heimvorteil!

Wer schließlich die Fußball-WM gewinne, das sei derzeit schwer einzuschätzen, ließ Frau Holst in den Tagesthemen wissen. Schließlich sei der Heimvorteil ein nicht zu berechnender Faktor. Es folgte nicht etwa ein Beitrag über Südafrika, sondern – Kamerun.

Nun wird einiges klar: Der Heimvorteil ließ 2006 Italien die WM in Deutschland gewinnen (und umgekehrt vor 20 Jahren); der Heimvorteil ließ Brasilien 1994 in den USA frohlocken, Argentinien 1986 in Mexiko. Und mal ehrlich, hätte Brasilien kürzlich in Japan eine Chance gehabt, wenn die beiden Staaten nicht in direkter Nachbarschaft lägen?